Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

    Ampfer im engeren Sinne

Pflanze liegend - aufsteigend, ohne Grundblätter
Stängelblätter +/- linealisch, mehr als 7 mal so lang wie breit
Blattachseln mit beblätterten Seitentrieben, die später als die Hauptachse blühen und den Hauptspross dann übergipfeln
Seltener Neophyt aus Nordamerika
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Pflanze +/- aufrecht, mit Grundblätter
Stängelblätter meist weniger als 7 mal so lang wie breit
Blattachseln ohne spätblühende Achselsprosse  

> 2

 

 

1     Pflanze ohne Grundblätter


Weidenblättriger Ampfer
(Rumex triangulivalvis)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - IX,  Gewässerufer, Ruderalstellen
                

Synonyme:
Rumex salicifolius ssp triangulivalis

English name:
Triangular Valved Dock

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig vorkommender Neophyt aus Nordamerika
In Süddeutschland selten und unbeständig, in Berlin und an der Elbe nicht selten

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: unbeständig, Berlin: 3 (gefährdet), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: unbeständig, Schleswig-Holstein: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
Canada, USA

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
kriechend oder liegend- aufsteigend


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand mit beblätterten Seitentrieben,
welche später den Hauptspross überragen


Photo und copyright Michael Hassler

Valven 3 - 4 mm, ganzrandig, dreieckig
mit einer schmalen, länglichen Schwiele

Ochrea kahl


Photo und copyright Michael Hassler

Untere Stängelblätter schmal lanzettlich, bis 15 cm lang und 2,5 cm breit, gestielt

 

 

 

2     Pflanze mit Grundblätter

Valven ohne Schwielen
> Valven ohne Schwielen

Valven mit Schwielen
> Valven mit Schwielen