Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Goldrute (Solidago)

Zur Gattung gehören ca. 100 Arten.

Blüten gelb
> 1

Blüten weiß
> Blüten weiß

 

1     Blüten gelb

Stängel und Blätter weich behaart
Blätter +/- eiförmig
> 2

Stängel und Blätter kahl oder rau behaart
Blätter +/- lanzettlich oder linealisch
> 3

 

 

2    Stängel weich behaart, Blätter +/- eiförmig


Steife Goldrute
(Solidago rigida)

VII - X, Zierpflanze
              Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer

Synonyme:
Oligoneuron rigidum

English name:
Stiff Goldenrod

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
USA, Kanada

 

 

 

 

Pflanze 5 - 100 cm hoch
Teilblütenstände gestielt, blattachselständig

Köpfchen 5 - 10 mm im Durchmesser, mit 6 - 14 Zungenblüten 

Hüllblätter breit, behaart

Stängel weich behaart

Obere Blätter +/- sitzend, ganzrandig oder sehr fein gesägt

Untere Stängelblätter mit geflügeltem Stiel, größer als die mittleren Stängelblätter

Blätter beiderseits weich behaart

Grundblätter +/- eiförmig, lang gestielt

 

 

3     Stängel kahl oder rau behaart, Blätter lanzettlich, gezähnt

Gesamtblütenstand scheindoldig
Blätter linealisch, ganzrandig
> 4

Gesamtblütenstand länglich, rispig oder traubig
Blätter lanzettlich, gesägt
> 5

 

4     Blätter linealisch, ganzrandig


Grasblättrige Goldrute
 (Solidago graminifolia)

VII - X, Ufer, Säume, Waldverlichtungen
              Donaudamm Leipheim
              Botanischer Garten München

Synonyme:
Euthamia graminifolia
Chrysocoma graminifolium L., Solidago graminifolia (L.) Salisb. 

English name:
Common Goldentop

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Einzelfunde südliche Oberrheinebene, Alpenvorland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: D (Datenlage unzureichend), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Hamburg: unbeständig, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
USA, St. Pierre and Miquelon, Canada, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*France, *Italy, 
*England, *Norway, *Sweden, *Belgium, *Poland, *Czech Republic, *Slovakia, *Hungary, *Romania, *Moldova, *Ukraine, *Crimea

Genetische Untersuchungen haben ergeben, dass diese Art zusammen mit 4 weiteren nordamerikanischen Arten zu einer neuen Gattung Euthamia ausgegliedert werden müssen. Da die Art im neuen Rothmaler (2011) noch unter Solidago geführt wird und wohl für die neue Gattung auch kein deutscher Name existiert, belasse ich sie vorerst in der Gattung Solidago

 

 

Pflanze 50 - 80 cm hoch

Gesamtblütenstand verzweigt

Köpfchen zu 2 - 5 knäulig gehäuft

Hüllblätter dachziegelig

Blätter länglich- lanzettlich,
ganzrandig, drüsig punktiert

 

 

5    Blätter lanzettlich, gesägt

Gesamtblütenstand breit rispig
Rispenäste z.T. hängend
>
Gesamtblütenstand breit rispig

  

Gesamtblütenstand schmal
Rispenäste aufrecht oder kurz gestielt
> Gesamtblütenstand schmal