Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Rainkohl (Lapsana)

Weltweit nur 1 Art:


Gewöhnlicher Rainkohl
(Lapsana communis)

VI - IX, Ruderalstellen, Zäune, Äcker
              verbreitet z.B. 
              Garten Feuerbachstr
              Reisensburg

Zu den Unterarten

Synonyme:
Hieracium lampsana E. H. L. Krause; Lapsana sonchifolia Gilib.; Lapsana crispa Willd.; Lapsana pubescens Hornem.; Lapsana silvatica Nym.; Lapsana sylvatica Wallr.; Lapsana vulgaris Gromow ex Trautv.; Lalda communis Bub.

English name:
Nipplewort

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares (Mallorca), France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia,
England, Channel Isl., Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Liechtenstein, Monaco, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary,  Romania, Morocco, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Turkey, Iran, Iraq, Lebanon, Syria, Pakistan, Madeira, Canary Isl., Jammu & Kashmir, 

*Russian Far East, C-Asia, *South Australia, *New South Wales, *Victoria, *Jamaica, *Haiti, *Dominican Republic, *Chile, *Mexico, *Cape, *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Brazil, *Réunion, *Azores, *Hawaii (*Maui, *Hawaii Isl.), *Greenland, *Canada, *Alaska, *USA

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
Köpfchen klein, zahlreich, in lockeren Rispen
nur zwischen 6 und 11 Uhr geöffnet

Köpfchen mit 8 - 15 Blüten

Hülle kahl
am Grund mit kurzen Außenhüllblättern

Früchte werden von den Hüllblättern eingeschlossen

Pellt man die Hüllblätter ab, so erkennt man die Früchte, die weder einen Pappus noch ein Krönchen besitzen

Obere Blätter lanzettlich, ungeteilt

Mittlere Blätter eiförmig, meist buchtig gezähnt

Stängel behaart, untere Blätter leierförmig mit großem 3-eckigen, gezähntem Endabschnitt

oder untere Blätter fiederteilig

Blätter unterseits behaart