Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Tabak (Nicotiana)

Zur Gattung gehören ca. 70 Arten.

Blüten 1 - 2 cm groß, gelb
> 1

Blüten > 2 cm, rosa, grünlich, rot, violett oder weiß
> 2

  

                                                                                          

1      Blüten gelb


Bauern- Tabak
(Nicotiana rustica)

VI- IX, Kulturpflanze, Ruderalstellen
             Botanischer Garten Tübingen

Entstanden aus N. paniculata und N. undulata

Synonyme:
Veilchen- Tabak
Rundblatt- Tabak
Nicotia rustica Opiz; Nicotiana andicola Kunth; Nicotiana angustifolia Miller; Nicotiana asiatica Schult.; Nicotiana brasilia Hort. ex Steud.; Nicotiana humilis Steud.; Nicotiana minor Garsault; Nicotiana pumila Steud.; Nicotiana pusilla Blanco; Nicotiana rugosa Mill.; Nicotiana scabra Hort. Matrit. ex Lehm.; Nicotiana sibirica Hort. ex Lehm.; Nicotiana tatarica Hort. ex Lehm.; Nicotiana turcica Hort. ex Dun.

English name:
Aztec tobacco

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Kulturpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Peru, Mexico, Ecuador

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland, *Austria,
*Spain, *France, *Corsica, *Italy, *former Yugoslavia, *Albania, *Greece,  
*Gansu, *Guangdong, *Guizhou, *Qinghai, *Shanxi, *Sichuan, *Xinjiang, *Yunnan, *Canary Isl., *Burma, *Bhutan, *Nepal, *Pakistan,   *Belgium, *?Baleares, *Bulgaria, *?Crete, *former Czechoslovakia, *?Denmark, *Netherlands,  *Hungary, *Romania, *European Russia, *Ukraine, *Crimea, *European Russia, ?*Sardinia, *?Sicily, *European Turkey, *Caucasus / Transcaucasus, Russian Far East, C-Asia, Anatolia, *Baja California, *Queensland, *Saudi Arabia, *tropical Africa, *USA, *Canada

Diente früher zur Herstellung von Kau- und Schnupftabak. Bemerkenswert ist der äußerst hohe Nikotinanteil in den Blättern, weshalb entsprechende Tabakwaren in der EU nicht vertrieben werden dürfen. Wird in Vietnam häufig in Wasserpfeifen geraucht.

 

Pflanze 60 - 120 cm groß
Blüten in Rispen

Kronblätter glockig, gelb

 Kelch drüsig behaart

Früchte 2-klappige Kapseln


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Stängel drüsig behaart

Blätter eiförmig, stumpf, gestielt, an der Basis herzförmig

 

 

2      Blüten weiß, rosa, violett oder grünlich

Kronröhre unten ca. 4 mm dick, 
verbreitert sich im oberen Teil auf 7 - 12 mm
> 3

Kronröhre unten ca. 2 mm dick,
verbreitert sich im oberen Teil auf  4 - 5 mm
> 4

 

3      Kronröhre unten ca. 4 mm dick, verbreitert sich im oberen Teil auf 7 - 12 mm


Virginischer Tabak
(Nicotiana tabacum)

VI- IX, Kulturpflanze, Ruderalstellen
             Botanischer Garten Ulm

Entstanden aus Nicotiana sylvestris und Nicotiana tomentosiformis

Synonyme:
Echter Tabak
Nicotiana latissima P. Mill. 

English name:
Tobacco

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Kulturpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Herkunft wahrscheinlich Südamerika. Heute in vielen Ländern kultiviert.

 

 

Pflanze 75 - 300 cm groß

Blüten in Rispen

Kronblätter glockig, rosa, mit 5 Kronzipfeln
drüsig behaart

Blüten mit 5 Staubblättern und 1 Griffel

Früchte 2-klappige Kapseln

 

Blätter länglich- lanzettlich, zugespitzt
sitzend

Untere Blätter herablaufend

Stängel drüsig behaart

 

 

4       Kronröhre unten ca. 2 mm dick, verbreitert sich im oberen Teil auf  4 - 5 mm


Sander- Tabak
(Nicotiana x sanderae)

VI- IX, Zierpflanze
             Burgau, Omas Garten
             Rabatte BKH

Entstanden aus Nicotiana forgetiana und Nicotiana alata

Synonyme:
Nicotiana x hybrida hort.

English name:
Sander's Tobacco, Flowering Tobacco

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Nur kultiviert

Häufigster Ziertabak mit vielen Sorten und Farben:
'Scharlachkönig': Blüten scharlachrot
'Fragrant Clud': Blüten hellgelb
'Perfume Deep Purple': Blüten violett

 

Pflanze 50 - 120 cm groß
Blüten in Rispen

Kronblätter weiß, rot, rosa, violett, mehrfarbig,

mit 5 Kronzipfeln

Kronröhre unten ca. 2 mm dick,
verbreitert sich im oberen Teil auf  4 - 5 mm

Gesamte Krone (Kronröhre + Kronzipfel) länger als 5 cm

Staubblätter oberhalb der Mitte der Kronröhre entspringend

Kelch mit 5 Rippen und 5 Kelchzähnen, drüsig behaart

Früchte 2-klappige Kapseln, 
am Grund mit leuchtend oranger Nektardrüse

Kapseln vielsamig

Blätter länglich- lanzettlich, zugespitzt, sitzend

Stängel drüsig behaart, klebrig