Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Potentilla collina agg

Zu dieser Gruppe gehört eine ganze Reihe von Arten und Hybriden, die in einer Namensliste der Flora Deutschlands zusammengefasst werden: http://www.flora-deutschlands.de/collina_namen.pdf . Die Kenntnisse zu den Sippen der Artengruppe sind momentan noch völlig unzureichend.

Blättchen unterseits +/- filzig, mit Sternhaaren
> 1


Photo und copyright Paul Busselen

Blättchen unterseits ohne Sternhaare
> 2

 

 

1      Blättchen unterseits mit Sternhaaren


Weißenburger Fingerkraut
(Potentilla leucopolitana)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - VI, Magerrasen
             Bergzabern (Pfalz)
             Weißenburg

Synonyme:
Potentilla wiemanniana ssp. leucopolitana (P. J. Müll.) Asch. & Graebn. 

Verbreitung in Deutschland:
Südpfalz bei Bergzabern, Altfunde südliche Oberrheinebene, außerdem Rhein- und Moseltal

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), 
Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz evtl. zu erwarten [Neophyt], 
Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
France
Czech Republic, Denmark, Hungary, Poland, Romania, Russia

Diese Art ist kaum vom Bastard Potentilla argentea x Potentilla incana (= Potentilla x collina) zu unterscheiden. Dieser Bastard hat der Artengruppe den Namen gegeben.

 

 

 

Pflanze 5 - 15 cm groß, Rasen bildend


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten 8 - 12 mm Durchmesser, gelb
Kelchblätter deutlich kürzer wie die Kronblätter


Photo und copyright Paul Busselen

Blattoberseite grün


Photo und copyright Paul Busselen

Blattunterseite mit Sternhaaren besetzt, filzig erscheinend


Photo und copyright Michael Hassler

Blattoberfläche stellenweise sichtbar, Sternhaare 2 - 10- strahlig, mit deutlich längeren Mittelstrahl (= "Zackenhaare"), neben Zackenhaaren auch Kräuselhaare


Photo und copyright Paul Busselen

 

 

2     Blättchen unterseits ohne Sternhaare

Blättchen der Grundblätter keilförmig, 
nur im oberen Drittel gezähnt
Vorkommen:  Mecklenburg
> 3


Photo und copyright André Weller

Blättchen der Grundblätter verkehrt- eiförmig
bereits ab der Mitte gezähnt

> 4


Photo und copyright Michael Hassler

 

3    Blättchen der Grundblätter keilförmig, nur im oberen Drittel gezähnt


Wismarer Fingerkraut
(Potentilla wismariensis)


Photo und copyright André Weller

IV - VIII, Sandmagerrasen, sandige Dämme und Wegränder
                 Mecklenburg: Wismar

Synonyme:
Potentilla sordida Fr.

Endemit in der Gegend um Wismar

 

Pflanze 15 - 20 cm groß

Blütenblätter goldgelb, deutlich länger als der Kelch
Kelch dicht behaart

Grundblätter 5 - 7- teilig, Blättchen keilförmig, nur im oberen Drittel gezähnt
Blätter oberseits mäßig dicht behaart, ohne Sternhaare


Photo und copyright André Weller

Blätter unterseits auf den Nerven und am Rand mit geraden, bis 0,7 mm langen Haaren, zwischen den Nerven mit kurzen, bis 0,2 mm langen, geschlängelten Haaren, ohne Filzhaare, ± grünlich

 

 

 

4      Blättchen der Grundblätter verkehrt- eiförmig, bereits ab der Mitte gezähnt

Stängel und Blattstiele zottig behaart
Endemit Gottmadingen/Schaffhausen
> 5


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel und Blattstiele nicht zottig behaart

> 6


Photo und copyright Michael Hassler

 

5     Stängel und Blattstiele zottig behaart


Schaffhauser Fingerkraut
(Potentilla praecox)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - VIII, Magerrasen
                  Schaffhausen
                  Gottmadingen

Synonyme:
Frühblühendes Fingerkraut
Potentilla collina ssp. praecox (F. W. Schultz) K. Bertsch & F. Bertsch, Potentilla wiemanniana ssp. praecox (F. W. Schultz) Asch. & Graebn. 

Verbreitung in Deutschland:
Lokalendemit des Hochrheingebiets, in Deutschland nur im Siedlungsgebiet von Gottmadingen, ansonsten nur noch in der Nordschweiz (Schaffhausen)

 

 

Pflanze 20 - 35 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel und Blattstiele zottig behaart


Photo und copyright Michael Hassler

Blättchen der Grundblätter verkehrt- eiförmig


Photo und copyright Michael Hassler

bereits ab der Mitte gezähnt


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

6     Stängel und Blattstiele nicht zottig behaart

Blättchen wenig tief geteilt, oft mit mehr als 10 Zähnen
Blattunterseite
mit wenigen einfachen Seidenhaaren
Vorkommen: Elbtal
> 7


Photo und copyright Michael Hassler

Blättchen tief geteilt meist mit weniger als 10 Zähnen
Blattunterseite weiß- oder graufilzig
Vorkommen: Mosel, Pfalz
> 8


Photo und copyright Michael Hassler

 

7      Blättchen wenig tief geteilt, mit mit meist mehr als 10 Zähnen


Lindacker Fingerkraut
(Potentilla lindackeri)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - VIII, Magerrasen
                  Sachsen (Elbtal, Dresden)

Endemit in Sachsen

 

Pflanze 8 - 20 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten 9 - 12 mm im Durchmesser
Stängel und Blattstiele kaum zottig behaart


Photo und copyright Michael Hassler

Grundblätter 5 - 7- teilig


Photo und copyright Michael Hassler

Blättchen wenig tief geteilt, mit mit meist mehr als 10 Zähnen
unterseits mit wenigen einfachen Seidenhaaren


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

8     Blättchen tief geteilt mit meist weniger als 10 Zähnen

Grundblätter meist länger als breit, unterseits schwach graufilzig
Endemit im Mosel- und Ahrtal
> 9


Photo und copyright Michael Hassler

Grundblätter rundlich, unterseits dicht weißfilzig
Endemit des Nordpfälzer Berglandes
> 10


Photo und copyright Michael Hassler

 

9     Endemit im Mosel- und Ahrtal


Rheinisches Fingerkraut
(Potentilla rhenana)


Photo und copyright André Weller

IV - VIII, Magerrasen
                  Mosel

Endemit im Mosel- und Ahrtal

 

Pflanze 20 - 35 cm groß
mit Nebenrosetten, am Boden ausgebreitet wachsend


Photo und copyright André Weller

Blüten 14 - 15 mm im Durchmesser


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel und Blattstiele nicht zottig behaart
Blättchen tief geteilt in meist weniger als 10 spreizende, lanzettliche bis eiförmige Lappen oder Zähne, breit keilförmig, an der Spitze deutlich verbreitert, oberseits verkahlend, 


Photo und copyright Michael Hassler

Grund- und untere Stängelblätter 5- teilig, unterseits locker seidenhaarig


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

10     Endemit des Nordpfälzer Berglandes


Schultz' Hügelfingerkraut
(Potentilla schultzii)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - VIII, Magerrasen
                  Remigiusberg

Endemit des Nordpfälzer Berglandes östlich von Kaiserslautern

Verbreitung in Deutschland:
Nur 3 Fundorte:
- Remigiusberg (Gemeinde Haschbach am Remigiusberg)
- Olsbrücken
- Schrollbach

Gefährdungsgrad in Deutschland:
Bisher noch nicht berücksichtigt

Literatur: 
GREGOR, T. & FRITSCH, R. (2011): Potentilla schultzii P. J. MÜLL. ex F. W. SCHULTZ – eine lange vergessene Art heute noch im Nordpfälzer Bergland

 

 

 

Pflanze 20 - 35 cm groß

+/- niederliegend bis aufsteigend


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenblätter vorne nicht ausgerandet
Kelchblätter eiförmig, zugespitzt


Photo und copyright Michael Hassler

Grundblätter 5- teilig, stark gefaltet, rundlich, auf der Oberseite dicht mit kurzen weißlichen Haaren bedeckt


Photo und copyright Michael Hassler

Blättchen am Grund sehr schlank, tief geteilt, meist 3 - 4 Lappen oder Zähnen jederseits

Blattspitze oft rot


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel angedrückt behaart, mit einzelnen langen Haaren

Blattunterseite durch geschlängelte Haare weißlich


Photo und copyright Michael Hassler

Blattstiele bis 6 cm lang, anliegend behaart


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

Im Haeupler- Muer werden 6 Unterarten unterschieden:

- Potentilla collina (Gewöhnliches Hügelfingerkraut)
Bad Kissingen

- Potentilla sordida = Potentilla wismariensis (Schmutziges Hügelfingerkraut)
Mecklenburg

- Potentilla leucopolitana (Weißenburger Hügelfingerkraut)
Moseltal

- Potentilla praecox (Frühes Hügelfingerkraut = Schaffhausener Hügelfingerkraut)
Endemit um Schaffhausen

- Potentilla rhenana (Rheinisches Hügelfingerkraut)
Endemit im Ahr- und Moseltal

- Potentilla thyrsiflora = Potentilla lindackeri (Reichblütiges Hügelfingerkraut = Lindacker Hügelfingerkraut)
Endemit in Sachsen