Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Steinfingerkraut (Drymocallis)

Zur Gattung gehören 7 Arten. Früher gehörten die Arten zur Gattung Fingerkraut (Potentilla)


Gewöhnliches Steinfingerkraut
(Drymocallis rupestris)

V - VII, Trockenrasen, Eichenwälder
               Poppenholz (Nordbayern)
              Garten Feuerbachstr. (kultiviert)
              BG Berlin

              Landsberg, Memmingen

Synonyme:
Stein- Fingerkraut
Felsen- Fingerkraut
Potentilla rupestris

English name:
Rock Cinquefoil

Verbreitung in Deutschland:
Sehr lokal Mittelrhein, Z-Pfalz; sehr selten und vielfach verschwunden Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mainfranken, Alpenvorland, Hegau/W-Bodensee, Stromberg, WZ-Hessen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3+ (gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet), Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 2 (stark gefährdet), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary,Norway, Poland, Romania, Ukraine, Sweden, China, Siberia, Russian Far East, Turkey

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß

Blütenstand reichblütig

Kronblätter fast rund, sich deckend

Grundblätter gesägt, 5- 7- zählig gefiedert, Endblättchen am größten

Stängelblätter oft fehlend; 
wenn vorhanden, dann 3- zählig

Stängel unten kahl, oft braunrot überlaufen
nach oben zunehmend zottig und drüsig