Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Schneebeere (Symphoricarpos)

Zur Gattung gehören ca. 15 Arten.

Blätter bis 6 cm groß, ganzrandig oder gelappt
Beeren weiß
 > 1

Blätter max. 4 cm groß, immer ganzrandig
Beeren rot/ weiß, pink, lila oder rot
> 2

              

1     Beeren weiß, Blätter bis 6 cm groß


Gewöhnliche Schneebeere

(Symphoricarpos albus)

VII - VIII, Zierstrauch, Straßenbegleitstrauch
                 häufig verwildert
                 Gundelfingen
                 Burgau

Synonyme:
Weiße Schneebeere
Knallerbse
Symphoricarpos racemosus
Symphoricarpos rivularis
Vaccinium album L. 

English name:
Common Snowberry

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt
Weit verbreitet (Süden sehr zerstreut) 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz, Bayern: unbeständig, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
USA, Alaska, Canada

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*France, 
*Russia, *Belgium, *England, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Finland, *Ireland, *Hungary, *former Yugoslavia, *Norway, *Sweden

 

 

1 - 2 m großer Strauch

Blüten rosa, Fruchtknoten kugelig

Blüte innen stark behaart, Griffel kahl

Beeren kugelig, weiß

Beeren oft in allen Reifungsstadien büschelig zusammenstehend

Blätter blaugrün, an Langtrieben meist gelappt

Blätter an Kurztrieben ganzrandig, ungeteilt

 Blätter unterseits heller, weich behaart

 

 

2     Beeren rot/weiß, pink, lila oder rot, Griffel behaart

Blätter maximal 2 cm groß
> 3

 

Blätter 1,5 bis 4 cm groß
> 4

                                                                                                                                                                                      

3      Blätter maximal 2 cm groß


Bastard- Korallenbeere

(Symphoricarpos x chenaultii)

 

VII - VIII, Zierstrauch, Bodendecker
                   verwildert

Bastard Symphoricarpos microphyllus x Symphoricarpos orbiculatus

Synonyme:
Niedrige Purpurbeere
Rosa Knallerbse

English name:
Chenault Coralberry
Hybrid- Coralberry

Verbreitung in Deutschland:
Regelmäßig gepflanzte Zierpflanze, in der Regel nicht verwildert, aber in Hecken zu finden 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwenbar

Weltweite Verbreitung:
Die Eltern stammen aus Nordamerika

siehe auch: Der kleine Garten

 

1 - 2 m großer Strauch

 

Die Sorte S. x chenaultii 'Hancock' wird als Bodendecker eingesetzt (Stadtbegrünung, Parkplätze) und hat, obwohl sommergrün, auch im Dezember noch Laub

 

Blüten rosa, in Ähren, Blüte innen stark behaart
Kronröhre doppelt so lang wie die Zipfel


Photo und copyright Günther Blaich

Beeren kugelig, pink
auf der Sonnenseite mehr rot mit weißen Flecken
,
 auf der Schattenseite weiß mit roten Flecken

 

Blätter gegenständig, grasgrün, rundlich eiförmig

 

Blätter ca. 2 cm lang, unterseits hellgrün- filzig
am Grund keilig

 

 

 

4       Blätter bis 4 cm groß

Beeren weiß/rosa oder lila überlaufen, bis 10 mm groß
> 5

Beeren rot, 4 - 6 mm groß, eng zusammengewachsen
> 6

                                                                 

5       Beeren weiß, rosa oder lila überlaufen, bis 10 mm groß


Amethystbeere

(Symphoricarpos x doorenbosii)


hier: 'Amethyst'

VII - VIII, Zierstrauch, Straßenbegleitstrauch
                   Garten Feuerbachstr

Bastard Symphoricarpos albus x S. chenaultii

Synonyme:
Doorenbos Korallenbeere

English name:
Doorenbos Coralberry

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Nicht anwendbar

Viele Sorten z.B. 
"Magic Berry":
auf der Sonnenseite rot mit weißen Flecken
                          
auf der Schattenseite weiß mit roten Flecken

   

'Amethyst': Früchte groß, lilarosa bis purpurviolett

'Erect': Früchte magentarot, dicht beisammen
' Mother of Pearl': Früchte weiß mit roten Wangen

siehe auch: Der kleine Garten

 

 

 

Ca. 1  m großer Strauch


hier: 'Magic Berry'

Blüten weiß rosa überlaufen, Blüte innen stark behaart

Beeren je nach Sorte pink, weiß mit roten Backen oder violett

 Beeren 5 - 10 mm groß

Blätter gegenständig, grasgrün, rundlich eiförmig

Untere Blätter bis 4 cm lang
oben oft mit kurzer Spitze

Blätter unterseits blaugrün, 
auf den Blattnerven+/- behaart 

 

 

6        Beeren rot, 4 bis 6 mm groß


Korallenbeere

(Symphoricarpos orbiculatus)

VII - VIII, Zierstrauch, Straßenbegleitstrauch
                  Günzburg, Philippine- Welser- Str

Synonyme:
Symphoricarpos vulgaris

English name:
Indian Currant, Bird's Eye Bush

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze. Sehr häufig gepflanzt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
USA, Mexico

siehe auch: Der kleine Garten

 

ca. 1  m großer Strauch

Blüten gelblich- weiß bis grünlich- rot

Blüten und Früchte in den Blattachseln

Beeren karminrot, eng zusammengewachsen
(erinnern an Korallen), 4 - 6 mm groß

Blätter gegenständig, grasgrün, rundlich eiförmig
ca. 1,5 - 4 cm lang, unterseits graugrün, behaart